Glossar

Atmungsaktivität

Atmungsaktivität von Textilien bezeichnet die Fähigkeit, Wasserdampf entweichen zu lassen. Arbeitsschutzartikel mit atmungsaktiven Eigenschaften können den beim Schwitzen entstehenden Wasserdampf abführen und sorgen dadurch für einen angenehmen Haut- und Tragekomfort.

AQL

AQL steht für Acceptable Quality Level und ist ein statistisches Maß der Qualitätsbestimmung, welches bestimmt, wie viele fehlerhafte Einheiten in einer herangezogenen Stichprobe erlaubt sind.  

Leistungsstufe  3
 AQL 4,0 1,5 0,65

Um als Schutz vor Mikroorganismen gemäß EN374-2 eingesetzt werden zu können, muss ein Handschuh mindestens die Anforderungen des Level 2 (entspricht Acceptable Quality Level 1,5) erfüllen. Je geringer der AQL Wert, je höher das Qualitätslevel der Ware ist.

Baumwolle

Die Baumwollpflanze gehört zur Familie der Malvengewächse. Die Pflanzenfasern dienen zur Herstellung von Geweben, Garnen und Wirkwaren. Vorteil sind die Hautfreundlichkeit und der angenehme, weiche Griff. Zudem hat Baumwolle die Eigenschaft Feuchtigkeit aufzunehmen und somit die Temperatur auszugleichen. Nachteil ist, dass Baumwollstoffe relativ schwer sind.

Baumwollköper

Baumwollköper ist ein Gewebe in Köperbindung. Durch die Webart ist das Gewebe stabil und sehr strapazierfähig und daher besonders geeignet für Arbeitsschutzbekleidung.

Bay-Cast-Material

Sehr abreibfestes Kunstoffmaterial für Überkappen bei Sicherheitsschuhen.

Canvas

Canvas ein festes und damit etwas steifes Baumwoll-Gewebe. Die Vorteile von Canvas liegen darin, dass der Stoff aufgrund seiner Webtechnik und des Materials sehr belastbar ist.

Dickenmessung

Bei Chemikalienschutzhandschuhen und Einweghandschuhe ist es wichtig, dass diese dick genug sind, um für den jeweiligen Einsatz den optimalen Schutz zu bieten. Ist ein Handschuh jedoch zu dick, geht jedoch Tastgefühl und Feinfühligkeit verloren.

Dual Labeling

Hersteller von Schutzhandschuhen haben die Möglichkeit ihre Produkte sowohl als Medizinprodukt als auch als Persönliche Schutzausrüstung (PSA) zu kennzeichnen.

ESD (Electric Static Discharge)

Elektrostatische Entladung (engl. electrostatic discharge, kurz ESD) ist ein durch große Potentialdifferenz entstehender Funke oder Durchschlag, der an einem elektrischen Gerät einen kurzen, hohen elektrischen Spannungsimpuls bewirkt. Sicherheitsschuhe die mit ESD ausgestattet sind ermöglichen es, elektrostatische Aufladungen kontrolliert über den Schuh abzuleiten. ESD-Schuhe schützen in erster Linie nicht den Menschen, sondern elektrostatisch gefährdete Bauelemente in empfindlichen Arbeitsbereichen.

FFP

Kennzeichnung FF (Filtering Facemask) vor dem P1, P2 oder P3 weist auf Einwegatemschutzmasken. Hierbei wird der Durchlassgrad des Filtermaterials angegeben (wie gut werden Partikel aus der Atemluft entfernt?).

  • FFP1: Durchlassgrad 20% bei festen und flüssigen Partikeln
  • FFP2: Durchlassgrad 6% bei festen und flüssigen Partikeln
  • FFP3: Durchlassgrad 3% bei festen und 1% bei flüssigen Partikeln

In der Artikelbezeichnung hinter der Kennziffer für die Schutzstufe steht entweder ein „R“ (reusable) für wiederverwendbar oder ein „NR“ (non reusable) für nicht wiederverwendbar.

Gekederte Nähte

Ein Keder ist eine schmale Nahteinlage zum Schutz des Fadens. Gekederte Nähte werden häufig in Schweißerbekleidung und Schweißerhandschuhen aus Leder verwendet, um eine Beschädigung des Fadens durch Funkenflug zu verhindern.

Gepudert

Gepuderte Handschuhe nehmen besser den Schweiß auf und erhöhen den Tragekomfort.Gepuderte Handschuhe weisen im Durchschnitt höhere Proteinwerte auf als ungepuderte. Die Puderfreiheit ist aber nicht immer Garant für niedrige Proteinwerte.

Gummi

Der Gummi-Rohstoff wird aus Kautschukbäumen gewonnen. Die Produzenten verwenden heute jedoch überwiegend synthetischen Kautschuk.

Köper

Die Köperbindung (auch kurz Köper oder Twill) ist – neben der Leinwand- und der Atlasbindung – eine der drei Grundbindungsarten für gewebte Stoffe. Köperbindungen sind am schräg verlaufenden Grat zu erkennen. Das bekannteste Gewebe in Köperbindung ist der Denim, der blau-weiße Jeansstoff.

Latex

Latex ist Kautschuk in flüssiger Form. Und der Kautschuk kann sowohl natürlich als auch synthetisch hergestellt werden. Das Rohmaterial für Naturkautschuk (NR) bzw. Naturlatex wird erzeugt aus dem weißen Milchsaft des Kautschukbaumes. Als Beschichtung auf Schutzhandschuhen bietet Naturkautschuk gute Schnitt- und Stichfestigkeit bei hohem Tastgefühl. Weitere Eigenschaften sind gute Griffsicherheit und Flüssigkeitsdichte.

Mischgewebe

Baumwolle mit Polyester (= verstärkte Baumwolle). Verbindung von Kunstfaser und Baumwolle, um die Vorteile beider Materialien zu verbinden.

Mondopoint

Bei Mondopoint handelt es sich um ein international genormtes System zur Angabe von Schuhgrößen. Die aktuelle Version wird in ISO 9407:1991 beschrieben. Anders als bei den meisten anderen Systemen wird nicht nur die Fußlänge, sondern auch die -breite berücksichtigt.

Neopren

Sehr stabiles aber schweres Beschichtungsmaterial. Im Arbeitsschutzbereich finden Neoprene unter anderem Verwendung bei der Herstellung von Handschuhen. Ursprünglich ist Neopren den meisten aus dem Tauchsport bekannt.

Nitril

Nitrilkautschuk oder Nitril (NBR) ist ein Synthesekautschuk. Die Kurzbezeichnung NBR ist abgeleitet von Nitrile Butadiene Rubber (Nitrilbutylrubber). Schutzhandschuhe die mit Nitril beschichtet und getaucht sind, sind weich, elastisch und flüssigkeitsdicht, bieten gute chemische Beständigkeit und sind öl- und fettbeständig. Ebenfalls weisen die Handschuhe eine hohe Griffsicherheit im Umgang mit schmierigen Werkstoffen auf sowie eine gute Schnitt- und Stichfestigkeit.

Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Die grundlegenden Anforderungen für Persönliche Schutzausrüstung sind in der Richtlinie 89/686/EWG festgelegt. Es wird unterschieden in

Kategorie I (geringe Risiken)

Kategorie II (mittlere Risiken)

Kategorie III (hohe Risiken)

Phthalate

Phthalate sind Weichmacher für Kunststoffe. Diese Weichmacher werden eingesetzt, um den an sich harten, spröden Rohstoff PVC (Polyvinylchlorid) seine gummiartigen Eigenschaften zu verleihen. Sie machen das Material für die Handschuhproduktion dehnbar und elastisch, halten es aber gleichzeitig formstabil.

REACH

Ordinance for Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals (Europäische Verordnung bezüglich Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von Chemikalien). Die Europäische Chemikalienverordnung REACH soll ein hohes Schutzniveau für Mensch und Umwelt sicherstellen.

Rutschhemmung

Zur Prüfung der Rutschhemmung bei Sicherheitsschuhen, wird der Schuh in verschiedenen Positionen in ein Messgerät eingespannt und anschließend über die entsprechenden Prüfböden geführt. Je nachdem, ob der Schuh die Prüfung auf Fliesen, auf Stahlboden oder auf beiden Böden besteht, wird die Rutschhemmung mit SRA, SRB oder SRC klassifiziert.

Schichteln

Schichteln sind die schmalen streifen zwischen den Fingern, welche für eine bessere Passform sorgen.

SNR

SNR steht für die englische Abkürzung "Single Number Rating", auf Deutsch "einfacher Dämmwert". Der Dämmwert, also die Reduzierung des Schallpegels, beschreibt die Differenz zwischen der Lautstärke vor dem Ohr und hinter dem Gehörschutz, also vor dem Trommelfell. Dieser Dämmwert wird in dB (Dezibel) angegeben.

Leichte bis mittlere Dämmung

Dämmwert SNR unter 20 dB. Kommunikation bleibt voll erhalten.

Mittlere bis starke Dämmung

Dämmwert SNR zwischen 20 dB und 30 dB. Kommunikation teilweise möglich.

Extreme Dämmung

Dämmwert SNR über 30 dB. Stimmen werden maximal abgesenkt.

Spaltleder

Spaltleder hat eine raue und faserige Struktur. Durch die hohe Feuchtigkeitsaufnahme von Spaltleder empfiehlt sich der Einsatz eher in Trockenbereichen.

SRA

Rutschhemmung auf Boden aus Keramikfliesen mit SLS (Natriumlaurylsulfatlösung).

SRB

Rutschhemmung auf Stahlboden mit Glycerol.

SRC

Rutschhemmung auf Boden aus Keramikfliesen mit SLS(Natriumlaurysulfatlösung) und auf Stahlboden mit Glycerol (SRC = SRA + SRB).

PU/TPU-Sohle

Eine 2-Schichten PU/TPU-Laufsohle besteht aus Polyurethan und elastischem thermoplastischem Polyurethan (TPU). Das Material TPU ist sehr abriebfest und elastisch. Ebenfalls sind die Sohlen schnittfest, öl-, benzin- und säurerestistent.

Ungepudert

Ungepuderte Handschuhe werden nach Abziehen von der Form zusätzlich mehrfach gewaschen. Hierdurch wird der Proteingehalt gesenkt und Trennmittelreste entfernt.

X

x
Klicken Sie hier, um Google Analytics zu deaktivieren.
Privat- oder Firmenkunde?

Für Privatkunden weisen wir gerne auch unsere Preise in Brutto (mit MwSt) aus.

Privatkunde(Preise mit Mehrwertsteuer) Firmenkunde(Preise ohne Mehrwertsteuer)